Ök. Gottesdienst für Unbedachte

Werke der Barmherzigkeit sind Tote begraben - Trauernde trösten - Für alle beten.
Aus der Mitte der christlichen Gemeinschaft soll niemand gehen, ohne dass seiner gedacht und für ihn gebetet wird.
Darum wird in Euskirchen an jedem 1. Mittwoch im Monat um 12.00 Uhr in der Kapelle auf dem Friedhof, abwechselnd von einem katholischen oder evangelischen Pfarrer, in einem ökumenischem Gottesdienst der „Unbedachten“ - jener Menschen, die ohne eine eigene Feier beerdigt wurden - im gemeinsamen Gebet gedacht.
Im Anschluss erfolgt die Urnenbeisetzung.
Es sind immer mehr Menschen, die entweder alleinstehend sind bzw. deren Angehörige die Bestattungskosten nicht tragen können und somit die Kosten durch die Sozialämter der Kommunen übernommen werden. Allein im Juli 2016 wurden 6 Verstorbene auf diesem Weg beigesetzt.
Seit 2010 wurde nach intensiven Gesprächen mit der Stadt und Bestattern durch eine Gruppe von Ehrenamtlichen und einem Geistlichen eine Begleitung bei der Bestattung gewährleistet. Leider konnte diese auch zeitaufwändige Urnenbeisetzung durch das Friedhofsamt nicht mehr angeboten werden.
Daher haben Pfr. Offermann und Pfr. Hoffmann in Verhandlung mit der Stadtverwaltung eine alternative Form gefunden. Seit Februar 2016 findet daher ein monatlicher Gedenkgottesdienst mit anschl. Beisetzung der Urnen auf dem Gräberfeld statt. In den geraden Monaten ist die Evangelische Kirchengemeinde Euskirchen zuständig, in den ungeraden Monaten die katholische Stadtpfarrei St. Martin.
Wer sich dem Gebet für die Unbedachten anschließen möchte, ist herzlich willkommen. Es gibt eine Reihe von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, bei der Trauerfeier und der Bestattung dabei zu sein, ein Gebet an der Urne zu sprechen oder eine Blume niederzulegen.
 
Termine 2019 (Bitte erkundigen Sie sich kurz vorher im Pastoralbüro Tel. 77 626-0, ob der Termin zustande kommt):
 
06.11.2019   12.00    Trauerhalle auf dem Friedhof, anschl. Beisetzung
04.12.2019   12.00    Trauerhalle auf dem Friedhof, anschl. Beisetzung
Gerade Monate: Evangelische Kirchengemeinde/Ungerade Monate: Kath. Stadtpfarrei St. Martin
DSC 0920
Begleitung des Gedenkgottesdienstes in der Kirche St. Martin durch unseren Kirchenmusiker Markus Goecke
DSC 0960
 Für jeden Verstorbenen wird am Altar eine Kerze angezündet.
 
Seit 2018 findet der Gottesdienst um 12.00 Uhr in der Friedhofskapelle statt. Nach dem Gedenkgottesdienst erfolgt die Beisetzung auf dem Friedhof.
 
DSC 0968Die ehrenamtlichen Begleiter kümmern sich um einen letzten Blumengruß,
dessen Kosten durch die Gemeindecaritas übernommen wird.
DSC 0969DSC 0979
DSC 0984DSC 0986
DSC 0989
DSC 0994DSC 0998DSC 1009
 Verneigung vor einem Toten, den sie nicht gekannt hat.
 
DSC 1012DSC 1017
 Allen Menschen ist eine solch würdevolle Begleitung zu wünschen
 
DSC 1029
Fotos: Anita Arnolds