Logo Mnnerkreis

 

Der Gesprächskreis für Männer trifft sich regelmäßig am 1. Montag im Monat um 20.00 Uhr im Pfarrzentrum St. Martin, Am Kahlenturm.

Der Kreis ist für alle Männer offen, auch nichtkatholische Herren sind willkommen.

Leitung:
Axel Krambröckers
Ralph Elsner

Nächstes Treffen:
Zur Zeit keine Treffen!


 

 

Kreuzmaennerwallfahrt michael lennartz

Rückblick auf die Bittmesse der Männer in Kreuzweingarten

Seit 1948 gehen die Männer von Euskirchen am Passionssamstag nach Kreuzweingarten. Dies wäre in diesem Jahr am 20.03.2021 gewesen. Aufgrund der Pandemie und der schwer einhaltbaren Coronabestimmungen wurde auf die Wallfahrt verzichtet und lediglich um 21.30 Uhr die Hl. Messe mit Kpl. Johannes Winkeler in der Kirche Heilig Kreuz in Kreuzweingarten gefeiert. Musikalisch begleitet wurde die Messe von der Organistin Julia Wunsch. Die Küsterin Pohl hatte alles liebevoll vorbereitet. Am Ende der Messe spendete Kaplan Winkeler den Pilgern mit der Reliquie vom Heiligen Kreuz den Einzelsegen.

Text und Fotos: Michael Lennartz

maennerwallfahrt2021 lennartz 800 01maennerwallfahrt2021 lennartz 800 02maennerwallfahrt2021 lennartz 800 03maennerwallfahrt2021 lennartz 800 04

Mnnerkreis 2020 09 krambroeckers

Nachlese Treffen Oktober 2020

„Beten - Warum bete ich? Was bete ich? Wo bete ich?““
Am 05.10.2020 trafen sich die Männer zu einer offenen Gesprächsrunde zum Thema „Beten - Warum bete ich? Was bete ich? Wo bete ich?“. 
Unter der Leitung von Axel Krambroeckers redeten alle Männer in lockerer Folge darüber,auf welch unterschiedliche Art und Weise sie beten. Auch die Motivationen, für wen oder was gebetet wird, waren vielfältig. Es war wieder eine interessanter Abend.
Für den Männerkreis
Michael Lennartz

Text/Foto: Michael Lennartz


Mnnerkreis 2020 09 krambroeckersNachlese Treffen September 2020

Nach einigen Monaten konnten wir uns endlich wieder treffen. Am Montag, 7. September 2020, trafen wir uns im großen Saal des Pfarrzentrums, um über das Thema "Corona - was hat es mit mir gemacht?" ins Gespräch zu kommen. Es war eine interessante, offene und informative Gesprächsrunde, in die sich jeder Teilnehmer persönlich einbrachte. Da wir uns im großen Saal trafen, konnten wir die Abstände zueinander einhalten.

Text und Foto: Axel Krambröckers


Nachlese Treffen im März 2020

Am 02.03. gestaltete Herr Robert Meyer, langjähriges Mitglied im Gesprächskreis für Männer, den Abend zum Thema "Wunder". Sein Schwerpunkt lag dabei auf den Heilungswundern.
Herr Meyer führte zunächst erfrischend, weil unkonventionell in die Thematik des Abends ein: anhand von Cartoons, alten Zeitungsausgaben ( u.a. von 1981 ! ) und Bildern durften sich alle Teilnehmer der Vielfältigkeit und Tiefe von "Wundern" nähern - menschlich, weltlich, spirituell.
Ins Gespräch kam der Kreis dann sehr intensiv über den Heilungsbericht bei Mk 5, 21 - 43: eine Frau, die an Blutfluss leidet, wird von Jesus geheilt. Herr Meyer hatte in Vorbereitung des Abendsbereits einen Text austeilen lassen, der diese Geschichte aus der Sicht der erkrankten Frau erzählt.
Ein sog "Berenike-Text" - fiktiv. Erzählt das NT mit Intention und nach Schema, so zeigt der Text von der erkrankten Berenike selbst sehr viel persönliches, biografisches, intimes. Ein spannenderVergleich. Ein Ergebnis unter sehr vielen an diesem Abend: Wunder sind Chance für eigene spirituelle Tiefe und Glaubensfreude. Charakter: österlich !
 
Text: Ralph Elsner
 

Mnnerkreis 2020 02 lennartz 02

Nachlese Treffen im Februar 2020
„Ausgewählte Texte der Bergpredigt“
Am 03.02.2020 war im „Ausgewählte Texte der Bergpredigt“  das Thema. Gehalten wurde der Vortrag von Pfarrer Michael Nolten. Moderiert wurde die Diskussion von Axel Krambroeckers. Mit einer Textvorlage von Pfarrer Nolten über die Bergpredigt wurde dann in Markus 7,13 – 14 (Geht durch das enge Tor!) eingestiegen. Insbesondere die Vorstellung sich im persönlichen Alltag für die Nachfolge Christi und das enge Tor, durch das laut dem Evangelisten Markus wenige gehen, zu entscheiden, führte zu der Frage „ Wie reagiert dann mein Umfeld?“ Allein die Vorstellung eines engen Tores war schon interessant. Wie kommt man nach dem engen Tor zum versprochenen Leben? Weiter wurde auch sehr über Markus 7, 16-20 (An den Früchten werdet ihr sie erkennen) diskutiert. Es waren wieder zwei angenehme Stunden mit sehr angeregtem Meinungsaustausch.
Neue Besucher sind im Männerkreis herzlich willkommen.
 
Text und Bild: Michael Lennartz

 Mnnerkreis 2020 01 lennartz 03Nachlese Treffen im Januar 2020
„Vortrag mit anschließendem Austausch über die Hl. Drei Könige“
Am 06.01.2020 waren im Männerkreis die "Hl. Drei Könige“ das Thema für den Vortrag und anschließenden Austausch. Gehalten wurde der Vortrag von Ralph Elsner. Moderiert wurde die Diskussion diesmal von Axel Krambroeckers. Beide sind seit 2018 Mitglieder des Männerkreises. Nach dem Lesen des Evangeliums von den Hl. Drei Königen trug Herr Elsner einige Fakten zu den Hl. Drei Königen aus Köln vor. Weise Männer hießen im griechischen „Magios“ und waren persische Priester mit Astronomiekenntnissen. Mitglieder dieser Kaste berieten oft Fürsten im Orient. Daraus wurden dann bei uns Magier. Anschließend wurde sehr angeregt diskutiert. Wir Männer kamen zu der Erkenntnis, dass es nicht um die Weite des Weges bis zum Christkind ging, sondern dass das Erkennen des Weihnachtswunders der Menschwerdung Christi und die persönliche Anbetung Christi das Wichtigste sind. Insbesondere die verschiedenen Engelerwähnungen gegenüber Maria, Josef, den Hirten und den Heiligen Drei Königen gaben Einblicke in die jeweilige damalige Situation der Betroffenen.
Weitere Gäste sind im Männerkreis herzlich willkommen.

Text und Bild: Michael Lennartz