Aktuelle Gottesdienste in Corona-Zeiten:

Schließung der Kirche Herz Jesu ab 2. November 2021

Bei der Überflutung im Juli wurde die Heizung in der Kirche Herz Jesu zerstört. Leider reicht es nicht aus, nur die Heizung auszutauschen, es müssen auch die Lüftungsrohre, die durch den ganzen Kirchenraum laufen, ausgetauscht werden.
Daher bleibt die Herz-Jesu-Kirche vom 2. November bis voraussichtlich 19.12.2021 geschlossen.
Alle regulären Gottesdienste finden zu den gewohnten Uhrzeiten in der Kirche St. Martin in der Kirchstraße statt. S. hierzu auch die Gottesdienstordnung im Sendungsraum aktuell Ausgabe November 2021

Ausnahmen:
Freitag, 12.11.2021
Die Hl. Messe um 18.00 Uhr wird in St. Matthias stattfinden, da die Kirche St. Martin durch das Konzert in der Glaubenswoche besetzt ist.
Samstag, 13.11.2021
Die Vorabendmesse entfällt, wir laden alle herzlich ein zum Patrozinium der Stadtpfarrei St. Martin um 17.00 Uhr in St. Matthias mit anschl. Martinsempfang vor und im Forum.


Teilnahme an den Gottesdiensten ab 09.10.2021

PROCLAMANDUM FÜR DIE STADTPFARREI ST. MARTIN EUSKIRCHEN, UND DIE SEELSORGEBEREICHE EU-BLEIBACH/HARDT UND EU-ERFTMÜHLENBACH
zu verkünden in allen Messfeiern am Sonntag, 03.10.2021 (incl. Vorabendmessen)

Liebe Schwestern und Brüder in den Gemeinden unserer drei Seelsorgebereiche,
die Corona-Pandemie hat uns in den vergangenen Monaten viel abverlangt und unser Gemeindeleben stark eingeschränkt. Dies hatte auch Auswirkungen auf die Feier der Gottesdienste.
Ich freue mich, dass aufgrund zunehmender Immunisierungen die Corona-Regelungen für die Gottesdienste nun angepasst und erleichtert werden können.

Daher setze ich hiermit folgende neue Regelung für alle unsere Kirchen und Kapellen in unseren drei Seelsorgebereichen in Kraft:
Ab Samstag, 9. Oktober 2021 gilt für die Gottesdienste in allen Kirchen und Kapellen unserer drei Seelsorgebereiche in der Regel das 3G-Modell. Alle, die vollständig geimpft oder genesen sind oder einen maximal 48 Stunden alten negativen Corona-Test vorweisen können, brauchen in den Bänken keinen Mindestabstand mehr einhalten, d.h. alle Bänke können von dieser Personengruppe wieder vollständig besetzt werden.
Für Gläubige, die weiterhin Wert auf größere Abstände legen oder keinen gültigen 3G-Nachweis vorweisen können, reservieren wir in jeder Kirche und Kapelle eine Anzahl von Plätzen im gewohnten Corona-Modus mit den bekannten Abständen.
Weiterhin sind von den Gläubigen in der Kirche FFP2- oder medizinische Masken zu tragen.

Zeigen Sie bitte, wenn Sie die Kirche zur Mitfeier eines Gottesdienstes betreten, dem Willkommensdienst unaufgefordert Ihren 3G-Nachweis vor. Der Willkommensdienst wird Ihnen die Bereiche zeigen, in denen wir die Plätze mit und die Plätze ohne Mindestabstand vorgesehen haben. Bitte folgend Sie unbedingt den Anweisungen des Willlkommensdienstes!

Die Anmeldung zu Gottesdiensten und die Dokumentation von Namen und Kontaktdaten aus Gründen der Rückverfolgbarkeit entfällt ab sofort.

Schulpflichtige Kinder gelten grundsätzlich als getestet (NIcht in den Ferien). Kinder bis zum Schuleintritt sind Getesteten gleichgestellt.

Wer Symptome einer Erkältung aufweist oder bei wem der Verdacht auf eine Corona-Erkrankung besteht, soll bitte auf die Teilnahme an Gottesdiensten verzichten. Er soll auch keinen liturgischen Dienst ausüben.
Euskirchen, 1. Oktober 2021
Tobias Hopmann
Leitender Pfarrer

Nutzung Gemeinderäume (Stand 27.08.2021)

In unseren Gemeinderäumen gilt die 3 G-Regel! Bitte weisen Sie sich entsprechend aus vor Betreten der Räume.


Willkommensdienst
Liebe Gemeindemitglieder!

Die Heilige Messe – besonders am Sonntag als dem Herrentag – ist die Versammlung der Gemeinde. Der Priester ist der Vorsteher dieser Versammlung. Jeder Gottesdienst lebt aber auch von der Beteiligung der Gemeindemitglieder. Es ist urchristliche Haltung, dass die Gemeinde sich um die Liturgie und um die Menschen sorgt. Dieses Sorgen übernehmen seit jeher viele Menschen ehrenamtlich.

Eine der ehrenamtlichen Aufgaben in Zeiten von Corona ist der „Willkommensdienst“. Von der Bereitschaft zu diesem Dienst in und für die Gemeinde hängt es zurzeit ab, ob wir miteinander Gottesdienst feiern können. Ohne den Willkommensdienst können wir nicht Gottesdienst feiern.

Leider haben sich in den letzten Wochen etliche Gemeindemitglieder aus persönlichen Gründen von diesem Ehrenamt zurückgezogen. Als Gottesdienstgemeinde brauchen wir aber Freiwillige, die diesen Dienst ausüben.

Wir Seelsorger bitten Sie daher: Überlegen Sie bitte, ob Sie diesen Dienst an der Liturgie und der Gemeinde übernehmen möchten, denn ohne dieses Engagement können wir die Heilige Messe nicht feiern. Wenn Sie dazu bereit sind, melden Sie sich bitte im Pastoralbüro.

Vielen Dank für Ihre Mitsorge.