Singschule St. Martin
Meine Stimme bin ich!
Unsere Stimme ist die Verbindung unseres Inneren nach außen. Die Stimme vor allem transportiert den emotionalen Gehalt der sprachlichen Botschaft. Das Wort "Stimmung" verdeutlicht die Beziehung zwischen Stimme und seelischer Befindlichkeit.
Singen ist ein Lebensexlixier!
Studien beweisen: es gibt physiologisch nachweisbare Gesundheitseffekte durch regelmäßiges Singen. Singen fördert eine gute Körperpräsenz; Atmung und Kreislauf werden trainiert - Singen aktiviert die körperliche Immunabwehr! Singen trainiert die Konzentrationsfähigkeit und das Gedächtnis und erhält die geistige Leistungsfähigkeit.
Daher ist Singen wichtig für die Entwicklung unserer Kinder!
Wenn Kinder heute nicht mehr singen können, haben wir ihnen das durch Vernachlässigung anerzogen. Ärzte beklagen, dass schon bei Kleinkindern vermehrt verkümmerte Stimmbänder auftreten. Je früher das Kind erfährt, dass Singen eine ganz natürliche Lebensäußerung ist, desto beser gestaltet sich der Lernprozess. Die Erwartung an die Leistung des Kindes muss sich an dessen Entwicklungsstand orientieren - das Angebot aber muss unbedingt darüber hinaus weisen.
Wir bieten mit der Singschule St. Martin die Möglichkeit zu Chorgesang und musikalischer Bildung nach der Methode der relativen Solmisation durch Manfred Sistig, Kirchenmusiker und Musikpädagoge. Mit Frau Silke Stapf, Konzertsängerin und Gesangspädagogin erfahren die Kinder eine professionelle Singschulung mit chorischer Stimmbildung und Einzelförderung.
Beginn: mittwochs ab 15.30 Uhr im Forum St. Matthias
 
 
Manfred Sistig
Geboren am 09.08.1964, studierte Kirchenmusik, Instrumentalpädagogik und Künstlerisches Orgelspiel an der Musikhochschule Köln, wo Domorganist Prof. Clemens Ganz und Prof. Viktor Lucas seine Orgellehrer waren.
Seine Konzerttätigkeit führte ihn u.a. in den Dom nach Köln, das Ulmer Münster, das Bonner Münster und St. Thomas More, Yale University/USA. Meisterkurse besuchte er bei Dr. Egidius Doll und Prof. Jon Laukvik (Orgelspiel). Weiterführende Studien in der Kapellmeister-Klasse von Prof. Volker Wangenheim rundeten seine dirigentische Ausbildung ab.
Seit 1993 ist er Kirchenmusiker in Euskirchen und Regionalkantor des Erzbistums Köln für das Kreisdekanat Euskirchen.
Kontakt:
Tel.: 0 22 55/20 20 26
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
 

Singspiel "Zachäus" am 30.10.2016 in St. Matthias

Am 30.10.2016 führten wir in der Familienmesse in St. Matthias das Singspiel "Zachäus" auf. Zachäus, der Zöllner, möchte gerne Jesus treffen, versteckt sich aber auf einem Baum, da er vom Rest der Dorfgemeinschaft verachtet wird. Zöllner waren zur Zeit Jesus Menschen, die mit der Besatzungsmacht der Römer gemeinsame Sache machten und die eigene Bevölkerung ausnahmen und ausnutzten zum eigenen Vorteil. Kein Wunder, dass Zöllner einen schlechten Ruf hatten und niemand mit ihnen etwas zu tun haben wollten. Für Jesus spielt dies keine Rolle, zumal Zachäus sein bisheriges Tun aufrichtig bereut. Jesus lädt sich in Zachäus Haus ein zum Mahl.
 
Bilder von Christoph Werner
 
 
 
 
 
  
 
 
 
 
 
 
 
 
Weihnachten 2014
Gemeinsam musizieren: Kantorei St. Martin, Cappella vocale und die Kinder- und Jugendkantorei St. Martin
Gesungen wurde die Missa in G-Dur von Franz Schubert in der Erstfassung für Chor, Solisten und Orchester.
Eine Kostprobe aus dem Benedictus finden Sie auf youtube.de: http://youtu.be/QZdosWCOS-o
 
Bild: Werner Jacobs