2016weihnachten 3 800 ar

Foto: Anita Arnolds
Weihnachten 2016
Gemeinsam musizieren: Kantorei St. Martin, Cappella vocale und die Kinder- und Jugendkantorei St. Martin
Gesungen wurde die Missa in C von Josef Gabriel Rheinberger für Chor, Solisten und Orchester.

Der Wandel der Zeit geht auch an den Chören unserer Pfarrei nicht vorbei.

Seit seiner Gründung im Jahre 1925 nahm der Kirchenchor Herz Jesu in der gleichnamigen Kirche an der Gestaltung der Gottesdienste teil. In St. Matthias übernahm diese Rolle der Pfarrchor (später als Erwachsenenchor bezeichnet), welcher 1961 als Nachfolger des St. Franziskus-Chores gegründet wurde.
Im Juni 2007 schlossen sich der Kirchenchor Herz Jesu und der Erwachsenenchor St. Matthias zur Chorgemeinschaft unter der Leitung von Herrn Manfred Sistig zusammen.
 
Bereits im Januar 2008 wuchs dann auch namentlich zusammen, was bereits musikalisch eine Einheit bildete. In Nachfolge der langen kirchenmusikalischen Traditionen steht nun die Kantorei St. Martin in Euskirchen. Unser Schwerpunkt ist die musikalische Gestaltung der Liturgie in den beiden Kirchen Herz Jesu und St. Matthias in unserer Gemeinde. Zu unserem Repertoire zählt traditionelle sakrale Vokalmusik ebenso wie zeitgenössisches Liedgut.
 
Gemeinsam mit der Cappella vocale werden die Festhochämter an Weihnachten und Ostern gestaltet. Unterstützt von Solisten und Instrumentalisten wurde Weihnachten 2007 die „Messe in C“ op. 169 von Joseph Gabriel Rheinberger in der Besetzung für Chor, Streichorchester und Harmonium und Ostern 2008 Antonin Dvorak’s „Messe in D“ op. 86 aufgeführt. Am zweiten Weihnachtsfeiertag 2008 folgte die „Missa in G – Sancti Nicolai“ von Joseph Haydn mit Solisten und Orchesterbesetzung. Am Ostersonntag 2009 wurde zur feierlichen Eröffnung des 100-Jahre-Herz Jesu-Kirche-Festkreises die großartige und beeindruckende "Messe solenelle de Sainte Cécile" (Cäcilienmesse) von Charles Gounod und der "Lobgesang" (Symphonie Nr. 2) von Felix Mendelssohn Bartholdy dargebracht. Am Ostersonntag 2010 kamen die Theresienmesse von Joseph Haydn und der Coro „Vollendet ist das große Werk“ aus der Schöpfung mit Vokalsolisten, Orchester, Kantorei St. Martin und Cappella vocale zur Aufführung. Am Ostersonntag 2014 wurde mit Solisten und Orchester die Messe in Es-Dur Op. 80 von Joh. Nep. Hummel aufgeführt.
Für das Osterfest 2017 probt der Chor von Carl Maria von Weber: Messe in G-Dur, op. 76 (Jubelmesse) für Solisten, Chor und Orchester sowie von Felix Mendelssohn Bartholdy: Lobgesang aus der Symphonie Nr. 2, op. 52
 
Zur Vorbereitung von größeren Projekten wurden Probenwochenenden, unter anderem in Kloster Steinfeld durchgeführt. Doch nicht nur das gemeinsame Musizieren prägt unseren Chor: Grillfeste (Grottenfest), Cäcilienfest und auch die Chorreise, die uns 2016 nach Halle und Leipzig führte, gehören zu den gesellschaftlichen Höhepunkten im Jahr.
 
Zum Reinhören und Mitsingen ist jeder herzlich willkommen:
Proben: Donnerstags von 20.00 Uhr – 22.00 Uhr im Forum an St. Matthias

 Manfred Sistig

Geboren am 09.08.1964, studierte Kirchenmusik, Instrumentalpädagogik und Künstlerisches Orgelspiel an der Musikhochschule Köln, wo Domorganist Prof. Clemens Ganz und Prof. Viktor Lucas seine Orgellehrer waren.
Seine Konzerttätigkeit führte ihn u.a. in den Dom nach Köln, das Ulmer Münster, das Bonner Münster und St. Thomas More, Yale University/USA. Meisterkurse besuchte er bei Dr. Egidius Doll und Prof. Jon Laukvik (Orgelspiel). Weiterführende Studien in der Kapellmeister-Klasse von Prof. Volker Wangenheim rundeten seine dirigentische Ausbildung ab.
Seit 1993 ist er Kirchenmusiker in Euskirchen und Regionalkantor des Erzbistums Köln für das Kreisdekanat Euskirchen.
Kontakt:
Tel.: 0 22 55/20 20 26
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
 2016weihnachten 2 800 ar

2016weihnachten 800 arWeihnachten 2016 - Fotos: Anita Arnolds

 
Ostern 2009 - Foto: Franz Josef Vogt